Fahrzeuge

Einsatz - Info

Besucher Statistik

Heute 0

Gestern 4

Woche 65

Monat 203

Insgesamt 210624

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

mach mit, Mitglied werden ... !

 

Die Enstehungsgeschichte

Details

-Feuerwehr mit bewegter Vergangenheit- 

 

 Im Jahre 1926 existierte in der damals ca. 800 Einwohner zählenden Gemeinde BARDEWISCH eine Pflichtfeuerwehr in der einzelne Bürger zum Mitwirken verplichtet wurden. Zur Brandbekämpfung wurde eine Handdruckspritze eingesetzt, die von einem Pferdegespann gezogen wurde.

 

Nach einem Brand in KRÖGERDORF(einem Ortsteil der Gemeine Bardewisch), bei dem praktisch nichts gerettet werden konnte, traf der damalige Bürgermeister Julius Koppmann für sich den Entschluss: „So kann das nicht weiter gehen. Wir müssen eine Freiwillige Feuerwehr gründen." 

 

Zu Anfang waren es ca. 40 Mann, die das Hab und Gut der Bevölkerung schützen wollten.

  

Die Bereitschaft zur Hilfe stieß ohne entsprechende Ausrüstung schnell an die Grenze des Machbaren. Die Gemeinde mußte tief in den Geldbeutel greifen um eine Grundausstattung mit Schläuchen, Armarturen und anderem Feuerwehrgerät zu beschaffen.

  

In den folgenden Jahren wurde dann eine tragbare, durch einen Motor betriebene Pumpe (TS) beschafft, die aber noch immer von einem Pferdegespann gezogen werden mußte. Erst später wurde das Pferdegespann dann durch einen ausgedienten Bäckerwagen ersetzt.

 

vollgummi frzg

   Später erhielt die Wehr Bardewisch das alte Fahrzeug der Einheit BERNE, ein genormtes Fahrzeug, Vollgummi bereift. Mit diesem alten Löschfahrzeug wurden die Kriegsjahre unter großen Mühen überwunden. Unzählige Einsätze wurden in Bremen gefahren. „Ein vortreffliches Gerät! Kein Splitter, kein Glas konnte der Vollgummibereifung Schaden zufügen." Wo damals modernes Gerät versagte konnte die Wehr Bardewisch eingesetzt werden

 opelblitz

Die Erste Anschaffung nach dem Krieg war eine neue Pumpe (TS 8/8) von Ziegler. 1958 kam dann ein Fahrzeug vom Typ LF 8 „Opel Blitz" nach Bardewisch. In den folgenden Jahren wurde die Ausrüstung immer weiter ergänzt, modernisiert und den örtlichen und gemeindlichen Bedürfnissen angepaßt.

 

 

 

 

 mercedes408

1968 wurde das neue Feuerwehrhaus übergeben. Damals sicherlich ausreichend groß dimensioniert...... 

 ***

Nach ungefähr 20 Jahren erhielt die Wehr in neues LF8 mit zusätzl. Beladung zur techn. Hilfeleistung.

*** 

Im Dezember 1996 passierte das, was sonst nur Witzen vorkommt - unser Feuerwehrhaus brannte.

***

Einbrecher hatten wahrscheinlich aus Frust, im Mannschaftsraum Feuer gelegt. Der Brand wurde zwar schnell gelöscht, aber einige, unersetzbare Gegenstände wurden völlig zerstört.

.haus fahrzeug

.

.

.

Mit der Sanierung des Brandschadens wurde das Feuerwehrhaus umgebaut. Der Mannschaftsraum vergrößert, die sanitären Anlagen modernisiert und ein Spitzdach aufgesetzt. Fast gleichzeitig mit der Fertigstellung des Feuerwehrhauses wurde unser Fahrzeug (HLF 10/6) in Dienst gestellt.

kinderfeuerwehr logo 

.

Am 01.11.2003 war es dann soweit. Nach langen Diskussionen und Satzungsänderungen konnte die 1. Kinderfeuerwehr des Landkreis Wesermarsch gegründet werden.  

..

 mtw

Nach vielen Stunden die viele fleissige Feuerwehr-Hände mit Aus- und Einbau sowie Lackierarbeiten verbracht haben konnten wir am 06.12.2007 unseren "neuen" gebrauchten MTW in Dienst stellen. 

..

..ffb10..

 ..

 ..

 ..

2012